Grundschulproblematik in Sindorf muss unter Berücksichtigung aller Aspekte im Fachausschuss beraten werden

04. November 2008, News

Nachdem die Bezirksregierung eine dritte Grundschule in Sindorf abgelehnt hat und auch eine Dependance-Lösung nicht akzeptiert, muss der Schulausschuss jetzt in einer Sondersitzung über die Problematik erneut beraten.

Hubert Erkes: „Die Situation ist durch diese Haltung der Bezirksregierung äußerst schwierig geworden. Die Kerpener Kommunalpolitik muss jetzt in Ruhe einen Weg finden, um den Belangen der Bewohner im Vogelrutherfeld gerecht zu werden. Wir dürfen nicht mit dem Kopf durch die Wand. Der RP sitzt am längeren Hebel!“

Die FDP Fraktion wird sich an den Beratungen im Fachausschuss beteiligen und konstruktiv an einer neuen Lösung mitarbeiten. Die Politik muss unbedingt über die genaue Stellungnahme und Haltung der Bezirksregierung informiert werden, damit eine sachgerechte und akzeptable Lösung gefunden werden kann.

Erkes hierzu abschließend: „Es ist auf jeden Fall der falsche Weg, den Bewohnern im Vogelrutherfeld Sand in die Augen zu streuen und falsche Hoffnungen zu wecken. Hier ist die nötige Transparenz zu gewährleisten.“

Hubert Erkes
Fraktionsvorsitzender FDP Kerpen