Liberale Idee 2008 an Miniclub Wolkenhaus verliehen

06. Februar 2009, Aktionen

Kerpen. Die FDP Kerpen hat den Preis Die Liberale Idee für das Jahr 2008 an den Miniclub Wolkenhaus in Kerpen verliehen. Axel Fell, der Vorsitzende des FDP Stadtverbandes Kerpen, überreichte am Donnerstag den Preis selber, eine moderne, in Form einer Flamme gestaltete Glastrophäe, an Simone Faxel, Monika Schönemann und Michaela Storb-Weber, die Betreuerinnen im Wolkenhaus, deren Initiative und Engagement Fell in seiner Laudatio herausstellte. Zur Überreichung des Preises waren etwa 25 Gäste, darunter viele Kinder ins Vereinslokal der FDP Kerpen, das Hotel/Restaurant St. Vinzenz gekommen.

“Mit viel Engagement und an der Grenze des gerade noch Leistbaren erhalten die Initiatorinnen den Betrieb der Spielgruppe auf hohem pädagogischem Niveau seit Jahren aufrecht”, so auch Hubert Erkes, der Bürgermeisterkandidat der FDP Kerpen, der sich im Jahr 2008 vehement für eine Unterstützung des Wolkenhauses durch die Stadt Kerpen stark gemacht hatte, ohne die der weitere Betrieb wahrscheinlich finanziell nicht hätte sichergestellt werden können. Fell und Erkes überreichten jeweils auch noch eine kleine Geldspende, zusätzlich von FDP Parteimitglied Dagmar Kurm gestaltete Gipsfiguren zum bemalen.

Simone Faxel würdigte insbesondere die Eltern der betreuten Kinder, ohne deren Engagement das Wolkenhaus nicht hätte weiter betrieben werden können. “Die Eltern haben uns ungeheuer unterstützt, selbst wenn ihre Kinder das Wolkenhaus gar nicht mehr besuchen”, so Faxel, “das hat uns das Gefühl von Anerkennung gegeben und uns Mut gemacht, weiterzumachen.”

So haben ehemalige Eltern vor etwa drei Wochen den Miniclub Wolkenhaus Förderverein gegründet, der auf vielfältige Weise die Arbeit der Einrichtung unterstützen wird. Die Vorsitzenden Nicole Häfele und Swantje Lemke hatten zur Übergabe der Liberale Idee ein von einem bekannten Kerpener Künstler gestaltetes neues Logo mitgebracht. “Wir stehen in den Startlöchern und haben eine Menge Ideen, wie wir den Miniclub fördern könnten”, so Swantje Lemke.

Sie und Simone Faxel betonten aber, dass jetzt vorderste Priorität haben muss, eine Betriebserlaubnis für das Wolkenhaus zu erhalten. “Unser Antrag liegt schon seit einiger Zeit zur Genehmigung im Rathaus”, so die beiden Verantwortlichen, “wir hoffen, dass die Stadt den Antrag schnell bearbeitet und an die zuständigen Stellen weiterleitet.” Fell und Erkes sicherten auch bei diesem Vorgang die Unterstützung der FDP Kerpen zu.

“Mit der Auswahl des Wolkenhauses haben wir voll in Schwarze getroffen”, so Axel Fell, “selbst heute Abend war das Engagement und Herzblut der Betreuerinnen und des Fördervereins mit Händen greifbar.”

Mit freundlichen Grüßen

Axel Fell
Vorsitzender
FDP Stadtverband Kerpen