FDP begrüßt Durchführung des Bürgerworkshops

18. Mai 2009, News

Vorschläge der Anlieger fanden offene Ohren

Die Kerpener FDP hatte mit dem Bürgerworkshop zur Verkehrssituation im Bereich der Hermann-Löns-Straße eine neue Form der Bürgerbeteiligung initiiert. Inzwischen hat der Workshop am 13.05.2009 mit den Bürgern stattgefunden, und zwar ohne Beteiligung der Politik. Dieser neue Weg scheint offensichtlich effizient zu sein.

Die Anlieger und betroffenen Bürger hatten zunächst in Anwesenheit der Bürgermeisterin Gelegenheit, ihre bereits vorberatenen Vorschläge vorzutragen. Der Sprecher der Initiative, Herr Günter Menke, fasste die wesentlichen Empfehlungen zusammen und übermittelte sie den Vertretern des zuständigen Fachamtes. Die Vorstellungen und Lösungsvorschläge wurden ausführlich diskutiert. Dabei zeigte sich, dass nur eine sinnvolle Kombination von verschiedenen Verkehrslenkungsmaßnahmen zum Ziel führen kann. Der Verkehrsexperte der Stadt, Herr Ensemeier, wird nun ein Konzept erarbeiten, das den Begehren der Anlieger Rechnung tragen soll.

Heinz-Dieter Wildförster, FDP-Vertreter in Sindorf, erklärt: „Das jetzt praktizierte Verfahren zeigt, dass es durchaus Ziel führend und zweckmäßig sein kann, die politischen Vertreter zunächst nicht zu beteiligen. Der von der FDP beantragte Workshop hat Früchte getragen. Nun geht es darum, dass die guten Vorschläge auch zeitnah umgesetzt werden.”

Hubert Erkes
FDP-Fraktionsvorsitzender