FDP: DSL-Internetversorgung muss in ganz Kerpen möglich sein

29. Juli 2009, News

Stadt soll Erfahrungen anderer Kommunen nutzen und alle Möglichkeiten prüfen

Die FDP Fraktion im Rat der Stadt Kerpen hat zur Verbesserung der Versorgung vornehmlich der Stadtteile Blatzheim, Niederbolheim, Bergerhausen und Manheim mit schnellen Internet-Verbindungen vorgeschlagen, Erfahrungen anderer Kommunen mit ähnlichen Problematiken zu nutzen und auch drahtlose Möglichkeiten zu prüfen.

“Kerpen ist schließlich nicht die einzige Stadt mit Stadtteilen, die heute nicht ans DSL-Netz angeschlossen sind. Erfahrungen anderer Kommunen können gegebenenfalls Anregungen geben, kabelgebundene Lösungen wirtschaftlich darstellbar zu machen oder auch die Vor- und Nachteile drahtloser Lösungen aufzeigen”, so Axel Fell, der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Kerpener Liberalen. „Wir wollen auf jeden Fall, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um die Benachteiligung von Privathaushalten und Unternehmen, die sich aus einer fehlenden DSL-Internet-Anbindung von bestimmten Gebieten ergeben, zu eliminieren.”

Axel Fell