FDP-Kerpen: Liberale Idee 2010 geht an Sarah Weiß

24. März 2011, Aktionen

Auch in diesem Jahr verleiht die FDP-Kerpen den Preis „Die liberale Idee“ für besonderes bürgerschaftliches Engagement in der Kolpingstadt. Preisträgerin 2010 ist Sarah Weiß (16) aus Kerpen-Buir.

Der Vorstand des FDP-Stadtverbandes Kerpen hat sich kürzlich für diese Preisträgerin entschieden. “Damit geht unser Preis erstmalig an eine Einzelperson. Das passt in die Zielsetzung der “Liberalen Idee”, denn nicht nur Vereine und Organisationen können sich sozial engagieren, auch viele Einzelpersonen setzen sich in dankenswerter Weise für andere Menschen ein“, so Christian Pohlmann, Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes Kerpen.

Sarah Weiß organisiert seit 2006 Lebensmittelsammlungen an ihrer Schule, dem Gymnasium der Stadt Kerpen – Europaschule. Die gesammelten Lebensmittel werden gesichtet, sortiert und verpackt, um dann gemeinsam mit der Teestube Lichtblick Kerpen an bedürftige Menschen ausgegeben zu werden.

Bei der Teestube, dem Preisträger der Liberalen Idee 2003, engagiert sich Sarah Weiß auch in Ihrer Freizeit und packt nicht nur bei den anfallenden Arbeiten an, sondern leiht den Menschen immer ein Ohr.

„Mit Sarah Weiß haben wir eine sehr sympathische und gut organisierte junge Preisträgerin gefunden, auf die die Kolpingstadt zu Recht stolz sein kann. Wer sich bereits mit 11 Jahren für Menschen interessiert, die in schwierigen Lebensumständen leben, und sich über Jahre für diese einsetzt, hat unsere Anerkennung mehr als verdient“, so Dagmar Kurm, Beisitzerin im FDP-Stadtverbandsvorstand, abschließend.