Kerpener Liberale diskutieren öffentlich zum FDP-Mitgliederentscheid

02. November 2011, News

Pohlmann: „Eurorettungsschirmdiskussion wird öffentlich“

Der FDP-Stadtverband Kerpen wird den Mitgliederentscheid zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) für eine Diskussion über die Europapolitik der Liberalen nutzen. Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung ‘Liberaler Stammtisch’ sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, über die Bedeutung Europas für Deutschland und die Zukunft der EU zu diskutieren. „Wir setzen damit ausdrücklich ein Zeichen gegen die oft medial dargestellte Distanz von Bürgerinnen und Bürgern zu den politischen Parteien“, so Christian Pohlmann, Vorsitzender der Kerpener FDP.

„Dass wir die Möglichkeit zu einem Mitgliederentscheid in unserer Satzung haben, zeichnet die FDP als lebendige Programmpartei aus. Es belegt, wie wichtig uns die innerparteiliche Demokratie ist. Der Mitgliederentscheid ist dabei die Chance, nicht nur alle Mitglieder an der Positionierung der FDP in der Schuldenkrise zu beteiligen, sondern die Europapolitik der FDP auf ein breites Fundament zu stellen. Dies ist notwendig, um das ‘Friedens- und Wohlstandsprojekt Europa’ auch künftig der Bevölkerung in Deutschland zu vermitteln“, so Pohlmann abschließend.

Der Liberale Stammtisch wird am 7. November 2011, 18:30 Uhr im Restaurant St. Vinzenz, Stiftsstr. 65, 50171 Kerpen stattfinden und von Wolfgang Pfeil, stv. Vorsitzender der FDP Kerpen, moderiert.