FDP Kerpen: Informationsveranstaltung für Bürger mit Migrationshintergrund stößt auf große Resonanz

13. März 2014, News

Am vergangenen Samstag, den 08.03.2014 nahmen zahlreiche interessierte Besucher an der Informationsveranstaltung in der Alevitschen Kulturgemeinde in Kerpen-Sindorf teil. Organisiert wurde sie von der FDP Kerpen und richtete sich schwerpunktmäßig an Bürgerinnen und Bürger mit türkischem Migrationshintergrund. Im Rahmen der Veranstaltung war die Integrationsbeauftrage der Stadt Kerpen, Annette Seiche und Ralph Bombis, FDP-Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender der FDP Rhein-Erft der Einladung von Ahmet Ilhan, stellvertretender Vorsitzender der Kerpener Liberalen und Verantwortlicher für Integrationsangelegenheiten, gefolgt, um über die anstehende Kommunal- und Integrationsratswahl zu informieren. Weiteres Thema war die von der FDP Kerpen angestoßene und in der Kolpingstadt erfolgreich umgesetzte Möglichkeit der muslimischen Bestattung.

,,Die angesprochenen Themen von Frau Seiche, insbesondere die Vorgehensweise bei der Integrationsratswahl, die zeitgleich mit den Kommunalwahlen im Mai stattfinden wird, verdeutlichte ein deutliches Informationsdefizit. Es war beispielsweise nicht bekannt, dass eingebürgerte Bürgerinnen und Bürger sich bei der Stadt melden müssen, damit sie im Wählerverzeichnis für die Integrationsratswahlen berücksichtigt werden können. Wer hätte gedacht, dass die Stadt im System nicht ersehen kann, wer überhaupt eingebürgert worden ist. Was eine Selbstverständlichkeit sein sollte, hat bei den Besuchern doch schon für Überraschung gesorgt. Das zeigt aber auch, wie wichtig diese Informationsveranstaltung für die Beantwortung viele Fragen gewesen ist. Deshalb werden wir sicherlich weitere Informationsveranstaltungen ausrichten, damit die Community mit Migrationshintergrund ausreichend informiert ist.” so Ahmet Ilhan.

Ralph Bombis betonte in seiner Rede, dass die erfolgreiche Integration ausländischer Mitbürger für die FDP ein wichtiges Anliegen ist. Dabei unterstreicht er die überaus erfolgreiche Integrationspolitik der FDP Kerpen, die mittlerweile mehrere wichtige Themen besetzen und umsetzen konnte, wie die für die muslimische Bevölkerungsgruppe wichtige Möglichkeit der Bestattung nach islamischem Ritus. ,,Ich sehe Integration als Herzensangelegenheit und als zentrales Thema in unserer Gesellschaft.” Als wichtige Voraussetzungen für ein gutes Miteinander aller Menschen nennt Bombis unter anderem gute Sprachkenntnisse, gesellschaftliche Durchmischung und dass alle in ihren jeweiligen Potenzialen und Fähigkeiten anerkannt und wertgeschätzt werden. ,, Wenn sich mehr beispielsweise Menschen mit Migrationshintergrund in der Kommunalpolitik einbringen, wird man in Zukunft auch keinen Integrationsrat mehr benötigen. Da müssen wir hin.“