FDP Kerpen verleiht Liberale Idee 2013 an Karl Barbier

05. Mai 2014, Aktionen
Tamer2

Christian Pohlmann, Peter Schittkowski, Dagmar Kurm, Karl Barbier (v.l.)

Karl Barbier aus Kerpen-Buir wurde am vergangenen Montag, den 28. April für sein soziales und  bürgerschaftliches Engagement mit dem Preis der FDP Kerpen ausgezeichnet. Dagmar Kurm, Initiatorin der Preisverleihung  und stellvertretende Vorsitzende der Kerpener Liberalen, überreichte die ,,Liberale Idee 2013“ in der Grundschule im Park Buir vor zahlreichen Teilnehmern einem sichtlich gerührten Preisträger. Barbier wurde im  Vorfeld nicht über die Preisverleihung informiert und zeigte sich dementsprechend von der Ehrung überrascht.

Bereits 1968 rief Karl Barbier den Kinder- und Jugendchor ins Leben. Eine erfolgreiche Entwicklung dieses Chores setzte innerhalb kurzer Zeit ein. Bereits während den ersten Jahre nach seiner Gründung etablierte sie sich rasch zu einer Chorgruppe, die schnell über die Ortsgrenzen hinaus bekannt wurde. Heute sind Frauen- und Männerchor im Buirer Chorprojekt ebenfalls eine eingeschworene Gemeinschaft. Mit der Etablierung dieses Chores ging auch eine bedeutende Erweiterung der musikalischen Möglichkeiten einher: das Singen im gemischten Chor. Kurm betonte in ihrer Laudatio, dass Karl Barbier mit Ausdauer, Fleiß, Ideenreichtum und immerwährender Bereitschaft etwas Einmaliges in Buir und für Kerpen geschaffen habe. Er hat in den letzten 50 Jahren unzählige Sängerinnen und Sängern aller Altersgruppen dazu gebracht, in einem Chor zu singen. Insbesondere in der Kinder- und Jugendchorarbeit sei es ihm gelungen, eine elementar pädagogische, kulturelle und soziale Aufgabe zu übernehmen. Barbier habe damit nicht nur in Sachen Chormusik herausragendes geleistet.

Christian Pohlmann, Vorsitzender des Kerpener FDP-Stadtverbands würdigte den pensionierten Volksschullehrer und langjährigen Chorleiter für seine außergewöhnlichen Verdienste um Kultur und Gemeinweisen. „Durch Vermittlung von Werten wie Freundschaft und Gemeinschaft  hat er die besondere  Wirkung von Musik für junge Menschen greifbar gemacht“, sagt Pohlmann. „Er hat somit einen großen Beitrag zur Sensibilisierung der jungen Generation für die Thematik geleistet und ein beispielhaftes Engagement für die Kultur und die Kerpener Gemeinschaft, auch in sozialer Hinsicht geleistet. Deshalb ist es für uns als FDP Kerpen eine besondere Freude und Ehre, Herrn Barbier mit diesem Preis für seine Lebensleistung ehren zu dürfen.“

“Die Liberale Idee” ist eine jährlich ausgesprochene Auszeichnung der FDP Kerpen für Projekte, Initiativen und Aktionen Kerpener Bürger, Vereine oder Firmen, die dem liberalen Gedanken folgen, selbst aktiv werden und so aufzeigen, dass jeder Einzelne in unser Gesellschaft etwas bewegen kann. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehörten beispielsweise der Sindorfer Kückenclub und das Integrationsprojekt „Kerpen boxt sich durch“ der Kerpener Realschule.