FDP Kerpen mit Liste zur Integrationsratswahl

18. Mai 2014, News

kandemirDie FDP Kerpen bewirbt sich zur Wahl des Integrationsrates am 25. Mai 2014 als erste Partei in der Kolpingstadt mit einer vielseitigen internationalen Liste. Am 18.03.2014 wurden die Bewerber auf dem außerordentlichen Stadtparteitag im Alevitischen Kulturverein in Kerpen-Sindorf mit großer Mehrheit von den Mitgliedern gewählt. Insgesamt treten damit acht Kandidatinnen und Kandidaten repräsentativ für das breite Spektrum von politisch engagierten Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in der Kerpener FDP an.

„Wir nehmen den Integrationsrat als eigenständiges Gremium ernst und kandidieren mit einer eigenen Liste, die auch unseren Parteinamen trägt“, sagt Christian Pohlmann, Stadtverbandsvorsitzender der FDP Kerpen. „Wir wünschen wir uns aber mittel- und langfristig mehr Kommunalpolitiker mit Migrationshintergrund, damit in kommunalpolitischen Gremien Migranten ihre Zukunft auch ohne Integrationsrat aktiv mitgestalten und ihrer Stimme Gehör verschaffen können. Unabhängig davon ist die FDP Kerpen aber ohne Zweifel personell, wie auch inhaltlich sehr gut aufgestellt und beim Thema Integration führend.” Die FDP hatte sich bereits zur Wahl des Integrationsauschusses 2010 mit einer eigenen Liste aufstellen lassen und war mit einem Wahlergebnis von knapp 35 % sehr erfolgreich. ,,Wir werden das Ergebnis von 2010 toppen.” so Pohlmann.

Einstimmig auf Listenplatz 1 zur Wahl des Integrationsrats gewählt wurde auf dem Stadtparteitag der stellvertretende Vorsitzende und Pressesprecher der FDP Kerpen, Tamer Kandemir (40, Speditionskaufmann). Ihm folgen auf Platz 2 Sami Dogan (40, EDV-Fachmann), auf Platz 3 Wolfgang Pfeil (54, Gebietsmanager) und auf Platz 4 Peter Schittkowski (40, Dipl. Finanzwirt). Auf weiteren Plätzen wird die FDP-Liste mit Ümit Kandemir (49, Automobilkaufmann), Dagmar Kurm (60, Rentnerin), Christian Pohlmann (31, Politikwissenschaftler (M.A)) und Ahmet Ilhan (43, KFZ-Mechaniker) komplettiert.