Hubert Erkes führt die Liberalen in den Wahlkampf

19. Mai 2014, News
050I9314_2067fdp_sonntag_klein

Ahmet Ilhan, Hubert Erkes, Dagmar Kurm, Oliver Niederjohann, Wolfgang Pfeil (v.l.)

Mit Freude und einer gesunden Portion Selbstvertrauen geht die FDP Kerpen in die anstehende Kommunalwahl am 25. Mai 2014. Die Mitglieder der FDP Kerpen kamen im März zum außerordentlichen Parteitag der FDP Kerpen in die Alevitische Kulturgemeinde in Kerpen-Sindorf. Zeitnah vor diesem wichtigen Datum im Mai 2014 verabschiedete sie im Rahmen des Stadtparteitags einstimmig ihr Kommunalwahlprogramm. Neben dem Spitzenkandidaten Hubert Erkes kandidieren in den ersten Reihen Oliver Niederjohann, Ahmet Ilhan, Wolfgang Pfeil und Dagmar Kurm für einen Sitz im Rat der Stadt Kerpen.

Hubert Erkes, Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat der Stadt Kerpen und Spitzenkandidat für die Kommunalwahl im Mai 2014 betonte in seiner Rede, dass das gemeinsame Ziel ist, auch künftig liberale Sachpolitik für Kerpen mit Herz und Verstand zu betreiben. ,,Mit unserem Programm können wir zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen in Kerpen wertvolle Beiträge leisten.” Bürgernahe, transparente und nachvollziehbare Stadtpolitik sei laut Erkes auch zukünftig die Vorgabe liberaler Politik vor Ort. „Nachhaltigkeit und Konsequenz war und ist der Motor für unser Engagement in Kerpen und das Kommunalwahlprogrammn prägt unser politisches Profil in den Bereichen Bildung, Haushaltspolitik, Wirtschaft, Kultur, Umwelt und Integration. Wir können damit ein personell und sachlich überzeugendes Angebot für die Kommunalwahl machen. Wir werden auch weiterhin dafür kämpfen, dass die Bürgerinnen und Bürger nicht durch zusätzliche Abgaben geschröpft werden.”

Das Programm war von drei Arbeitsgruppen aus Vorstand und erweiterter Fraktion vorbereitet worden. Der Entwurf wurde im Vorfeld auf der Homepage zur Diskussion gestellt, so dass Bürgerinnen und Bürger sich durch Anregungen und Kritik einbringen konnten. ,,Damit beweist die FDP Kerpen, dass sie mit dem Kommunalwahlprogramm im besten Sinne eine ,,Mitmachpartei” ist, ” sagt Christian Pohlmann, Stadtverbandvorsitzender der Kerpener Liberalen. ,,Daher ließen sich die Mitglieder auch nicht nehmen, nicht nur während des Stadtparteitags leidenschaftlich über die einzelnen Punkte zu diskutieren und zu beraten, bevor das Wahlprogramm mit einer starken Unterstützung beschlossen werden konnte. Die lebhafte Debatte belegt, dass die FDP Kerpen eine lebendige, dynamische politische Kraft ist.”