Ulrich Alda MdL besucht Präha Bildungszentrum in Kerpen-Horrem

22. Mai 2014, News
Diskussion

Ulrich Alda (Mitte) mit Mitarbeitern der Präha Bildungseinrichtung

Der Sprecher für Arbeit und Soziales der FDP-Landtagsfraktion in NRW Ulrich Alda hat zusammen mit der sozialpolitischen Sprecherin der FDP Kerpen Dagmar Kurm und Christian Pohlmann, Vorsitzender der Kerpener Liberalen das Präha Bildungszentrum besucht, um sich über die Arbeit der Bildungseinrichtung und deren Träger zu informieren. Zu Beginn standen die Besichtigung des Hauses und die Vorstellung der Maßnahmen zur Ausbildungsvorbereitung auf dem Programm. Dabei wurden im Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bildungseinrichtung Formen der Ausbildung und die Vielzahl von Weiterbildungsangeboten, in Voll und Teilzeitform, gesprochen. In der anschließenden Diskussion brachten Schülern und Studenten verschiedene politische Themen auf, über welche rege mit den anwesenden liberalen Politikern debattiert wurde.

Besonders hervorgehoben wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Uni Heerlen. Die Hogeschool Zuyd ist eine der zehn größten Fachholschulen in den Niederlanden. Die Kooperation besteht nach Angaben der Bildungseinrichtung seit 2001 und die Studierenden haben dabei die Möglichkeit der Doppelqualifikation  durch Berufsabschluss und Studium. ,,Es war ein Nachmittag, bei dem jeder viel mitnehmen konnte”, bilanzierte Kurm. Auch für sie selbst sei immer wieder wunderbar, was hier geleistet wird. ,,Für uns alle war es eine tolle und interessante Erfahrung, hautnah mitzuerleben, wie das Bildungszentrum qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung Bereich Gesundheit, Soziales, Bewegung und Beauty in  Kerpen anbietet. Besonders beeindruckt bin ich von der familiären Atmosphäre in der Bildungseinrichtung. Die Schüler finden es besonders toll, dass man bei eventuellen Problemen eine Vertrauensperson hinzuziehen und in einem dafür bereitgestellten Raum sprechen können. Die Schüler werden ernst genommen, man hört ihnen und sie werden mit ihren Problemen nicht alleine gelassen. Ich bedanke mich bei unseren Gastgebern von Präha Bildungszentrum sowie der Diskussionsrunde für die Eindrücke.“ so Kurm.

 Das Präha Bildungszentrum Horrem für Heilberufe GmbH ist nach eigenen Angaben ein Verbund privater Schulen und Bildungseinrichtungen in gemeinnütziger Trägerschaft. Die Bildungsarbeit würde schwerpunktmäßig in den Bereichen Prävention und Rehabilitation, Therapie, Sport und Fitness, sowie Tanz, Wellness und Kosmetik geleistet. Standorte würden sich neben Kerpen weitere in Düsseldorf, Bergisch Gladbach, Remscheid und im polnischen Kielce befinden.