Anfrage: Mäuseplage in Manheim-Neu

23. August 2014, Anträge / Anfragen

Frau Bürgermeisterin

Marlies Sieburg

 im Hause

Anfrage    

Mäuseplage in Manheim-neu

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

immer mehr Umsiedler klagen über die derzeitige Auswirkungen, der sich durch zyklische Massenvermehrungen und der  Ernährung von Gras, Kräutern, Sämereien und Getreide rasch ausbreitenden Feldmauspopulation in Manheim-neu. Die neu angelegten  Gärten sind in wenigen Tagen erheblich zerstört worden; denn die Schäden, die die Mäuse (Feldmaus) verursachen sind erheblich. Eine Übertragung von einer Vielzahl von Krankheitserregern auf Menschen kann ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.

Der Plage ist nach Auffassung der FDP nur durch eine umfassende Bekämpfungsaktion beizukommen. Hier ist die Stadt gemeinsam mit RWE gefordert,  entsprechende Maßnahmen einzuleiten, um  die Situation der Umsiedler zu verbessern und Schadensbegrenzung zu erreichen. Nach unseren Informationen sind außer Manheim-Neu auch andere Bereiche betroffen. So sind zum Beispiel auf dem Gelände des Tennisclubs Kerpen (städtisches Grundstück) auch erhebliche Auswirkungen festzustellen.

Wir bitten die Verwaltung, in Absprache mit RWE geeignete Maßnahmen in die Wege zu leiten und uns über den Fortgang zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hubert Erkes

Fraktionsvorsitzender