Anfrage: Fest der Kulturen in der Europaschule und fehlende Hausmeister

30. Januar 2015, Anträge / Anfragen

 

anfrageBetr.: Anfrage: Fest der Kulturen in der Europaschule und fehlende Hausmeister

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

wir bitten die Anfrage „Fest der Kulturen in der Europaschule und fehlende Hausmeister“ als Top auf die Tagesordnung der nächsten Integrationsratssitzung zu nehmen.

 Mit Erstaunen hat die FDP Kerpen Beschwerden über die Genehmigungspraxis für das Fest der Kulturen der Verwaltung zur Kenntnis genommen. Demnach gab es bereits beim letzten jährlich stattfindenden Fest bürokratische Hürden für die Genehmigung der Europaschule als Veranstaltungsort. Begründet wurde die zurückhaltende Unterstützung mit dem Fehlen eines Hausmeisters. Das sei auch der Grund gewesen, warum  bereits die ersten Veranstaltungen ausnahmsweise genehmigt wurden.

 Für das letzte Fest der Kulturen, das vom Kerpener Verein Vielfalt der Kulturen ganz bewusst auf den 3. Oktober gelegt wurde und bisher auf große Resonanz gestoßen ist, sei sogar beinahe eine Ablehnung des Antrages erfolgt, weil zum damaligem Zeitpunkt nach Aussage der Verwaltung, Schwierigkeiten bei der Bereitstellung eines Hausmeisters zu diesem Termin bestanden. Letztendlich wurde die Veranstaltung zwar genehmigt, die Genehmigung erfolgte aber nach Vorstellung der Verwaltung letztmalig. In Zukunft soll das Fest der Kulturen dementsprechend nicht mehr in der Europaschule stattfinden oder auf einen anderen Termin gelegt werden. Zwar wurde diese Aussage nach Medienberichten nunmehr dementiert. Sie widerspricht jedoch dem damaligen Schreiben der Verwaltung,  mit einer eindeutigen Rückantwort, in der eine letztmalige Genehmigung angemahnt wird.

Das Fehlen eines Hausmeisters als Begründung für eine ablehnende Haltung bei Genehmigungen von Veranstaltungsorten ist mittlerweile auffällig. Auch im Falle des Sindorfer Alevitischen Kulturvereins, der sich um die Mehrzweckhalle in Sindorf für ihr religiöses Fastenbrechen bemühte, wurde beispielsweise zunächst die ablehnende Haltung für eine Genehmigung mit dem fehlenden Hausmeister begründet. Später haben sich die Argumente relativiert.

Wir bitten daher um Beantwortung folgender Fragen:

Wie viele Anfragen für Veranstaltungen konnten nicht genehmigt werden, weil ein Hausmeister nicht zur Verfügung gestellt werden konnte?

Um welche Art von Veranstaltungen handelte es sich?

Sie haben in der Presse zitieren lassen, dass die Europaschule als Veranstaltungsort ideal sei. Also wird das Fest auch in Zukunft in der Europaschule stattfinden. Wieso deckt sich Ihre Aussage in der Presse nicht mit der Aussage aus Ihrer Verwaltung?

.