FDP Kerpen bleibt am Thema Interkommunale Zusammenarbeit dran

24. April 2015, News
Hubert Erkes

Hubert Erkes

Nachdem die FDP bereits in den letzten Jahren das Thema interkommunale Zusammenarbeit immer wieder aufgegriffen hat, macht sie jetzt erneut einen Vorstoß in Abstimmung mit der FDP-Kreistagsfraktion.  Die Einzelheiten insbesondere zur Gründung einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft gehen aus dem beigefügten Antrag hervor.

Hubert Erkes, FDP-Fraktionsvorsitzender in Kerpen: „Wir arbeiten schon seit geraumer Zeit mit unserer Kreistagsfraktion zusammen am Thema. Christian Pohlmann ist ebenso wie ich, ein Verfechter der Kooperation mit Blick auf mehr Effizienz und die Konsolidierung der Haushaltslage.  Die bisherigen Bemühungen, die vor allem von Kerpen ausgingen, sind leider auf der Ebene der Verwaltungsspitzen am Willen der anderen Bürgermeister gescheitert. So zum Beispiel zur Schaffung einer gemeinsamen Bußgeld- und Verwarnungsstelle. Kein Bürgermeister des Rhein-Erft-Kreises war seinerzeit auf Anfrage der Kerpener Bürgermeisterin bereit, eine Kooperation einzugehen. Die Argumente waren zum Teil fadenscheinig. Heute ist wegen der überall mehr als angespannten Haushaltslage möglicherweise mehr Bereitschaft gegeben.“