FDP beantragt Überprüfung der Verkehrssituation am Horremer Stadion

21. Mai 2015, News

Fdp LogoIm Siedlungsgebiet am Stadion in Kerpen-Horrem mehren sich Beschwerden von Anwohnern, die verstärkt beobachten, dass sich viele Autofahrer nicht an das vorgeschriebene Tempolimit halten. Die FDP sieht dadurch ein erhebliches Unfallpotential. Dabei sind auf der anliegenden Straße „Am Stadion“ Geschwindigkeitsüberschreitungen, im Gegensatz zur Horremer Merodestraße wie Kettelerstraße, im Besonderen zu beobachten. Daher bittet die FDP-Fraktion um Prüfung und Umsetzung, mit der Bitte um Beantwortung der folgenden Vorschläge im Arbeitskreis Verkehrsplanung und Verkehrssicherheit:

• Eine Verringerung der Lärmbelastung ist durch lärmverringernde Maßnahmen anzustreben ->Lärmmessung

•„Am Stadion“ verläuft die Straße nahezu geradlinig. Verzögernde Elemente fehlen fast vollständig. Folgende Vorschläge sind je nach

Umsetzung/Möglichkeit sinnvoll:

1. Markantere Bodenmarkierungen

– Aufmalen von Quadraten in Schachbettform und sogenannten Spinnen aus visueller Sicht.

2. Verengungen und gewölbte Erhöhungen als bauliche Maßnahmen

– Verkehrsdellen

– Querungshilfen, insbesondere am Stadion.

Die Querungshilfe würde auch die Geschwindigkeiten in diesem Teil der Straße dämpfen und damit die Verkehrssicherheit vor dem Stadion und Kindergarten, sowie den Ausfahrten verbessern.

3. Verkehrslenkende Maßnahmen einschließlich sichere Radverkehrsführung

Dabei ist zu prüfen, ob die betroffenen Straßen evtl. als Durchgangsverkehr benutzt werden. Wegen der zahlreichen unmittelbaren Anlieger sollten sie nicht als Umfahrungsstraße missbraucht werden. Der mögliche Durchgangsverkehr sollte daher möglichst reduziert werden.

4. Geschwindigkeitskontrollen

Zeitnahe verstärkte Kontrollen der Gefahrenpunkte mit Geschwindigkeitsmessungen, um verkehrssichernde Maßnahmen zu gewährleisten.