Antrag: Machbarkeitsstudie S-Bahn-Haltestelle Kerpen-West/Manheim-neu

19. Januar 2017, Anträge / Anfragen

Sehr geehrter Herr Ausschussvorsitzender Ripp,

die FDP-Fraktion im Rat der Kolpingstadt Kerpen beantragt zur Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 07. Februar 2017 o.g. Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen und stellt hierzu nachfolgenden Antrag zur Abstimmung.

Beschlussentwurf:

Der Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr beschließt in Produktgruppe 54.547 ein neues Sachkonto „Machbarkeitsstudie S-Bahn-Haltestelle Kerpen-West/Manheim-neu“ mit einem Ansatz für 2017 von 15.000 Euro einzustellen.

 Die Verwaltung wird beauftragt mit dem Rhein-Erft-Kreis und dem Nahverkehr Rheinland diese Machbarkeitsstudie umzusetzen bzw. in Auftrag zu geben. Geprüft werden soll insb. ob und wie eine Realisierung einer solchen neuen S-Bahn-Haltestelle zwischen der Ortschaft Geilrath und dem Klarahof möglich ist. Mit dem Rhein-Erft-Kreis sollen zu dem Gespräche über eine gemeinsame Kostenträgerschaft an dieser Machbarkeitsstudie zu je 50 % gesucht werden, da die neue Haltestelle eine regionale Bedeutung aufweist und bspw. auch von PendlerInnen aus Elsdorf genutzt werden würde.

Begründung:

Die Verwaltung und der Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr haben sich in dessen Sitzung am 01. Dezember 2015 auf die Prüfung einer neuen S-Bahn-Haltestelle Kerpen-West/Manheim-neu verständigt. Der Nahverkehr Rheinland hatte anschließend diese Maßnahme in seinen ÖPNV-Bedarfsplan (Ergänzungsliste) am 09. Dezember 2015 unter Nr. 1.5 aufgenommen. Die Maßnahme wurde auch wie geplant an das Land gemeldet und ist im SPNV-Nahverkehrsplan 2016 des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland aufgenommen worden (vgl. Niederschrift zur Sitzung des NVR-Hauptausschusses vom 11. März 2016, S. 6f).

Zur Umsetzung dieses Vorhabens ist als nächster Schritt die Realisierbarkeit im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zu überprüfen. Hierbei wird es bspw. um die Integrierbarkeit des neuen Haltepunktes in den Fahrplan der S-Bahn-Linien 13 und 19 oder die Analyse des volkswirtschaftlichen Nutzens gehen. Die Machbarkeitsstudie ist insoweit der kommende Schritt zur Realisierung dieser S-Bahn-Haltestelle.

Die Realisierung einer S-Bahn-Haltestelle Kerpen-West/Manheim-neu wird insb. für die PendlerInnen aus Kerpen-Mitte und Manheim-neu ein ergänzendes Nahverkehrsangebot geben. Zudem kann diese Haltestelle auch für Bürgerinnen und Bürger aus Elsdorf eine einfachere Anbindung bilden. Gleichzeitig würde eine solche Haltestelle, die bereits heute teilweise überlastete S-Bahn-Haltestelle Sindorf entlasten. Diese Ergänzung des Nahverkehrsangebots ist zudem für die Kolpingstadt kostengünstig möglich.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Pohlmann

 

Gez. Oliver Niederjohann                      f.d.R. Isabelle Batzdorf

Fraktionsvorsitzender                           Fraktionsgeschäftsführerin