Aus der Ratsfraktion: Liberale Handschrift in Kerpen

01. August 2017, News

Als Teil der Gestaltungsmehrheit in der Stadt Kerpen hat die FDP wieder wichtige Weichenstellungen für die Zukunft beschlossen: nach über dreijähriger intensiver Diskussion wurde nun die vorsichtige Fortentwicklung der bestehenden Netzgesellschaften zu Stadtwerken auf den Weg gebracht. Dadurch wird Kerpen stabile, planbare Pachterträge und neue Chancen bei Wasser, Energieerzeugung und Telekommunikation erzielen, die bei einer anderen Lösung nicht möglich gewesen wären. Zudem bezweifeln wir Liberale, dass Verwaltungen die besseren Unternehmer sind und setzen uns, wo es möglich und sinnvoll ist, immer wieder für die Privatisierung von Unternehmen in öffentliche Hand ein.

Möglicherweise hätte man das erreichte Ergebnis allerdings auch mit geringerem Aufwand und niedrigeren Beraterkosten erzielen können.

Eine schlechte Beratung hatte die Kolpingstadt Kerpen auch bei der Sanierung der Erftlagune, der die FDP nur aus Koalitionsraison zugestimmt hatten. Nicht nur der Architekt sollte für die eklatanten Budgetüberschreitungen bei diesem Fass ohne Boden in Regress genommen werden.

Der Abriss der Geisterhäuser an der Maastrichter Straße mit Landesmitteln noch in diesem Jahr ist dagegen ein liberaler Erfolg. Meine Mitstreiter in Rat, Dr. Askim Boskurt und Ahmet Ilhan, haben sich hier jahrelang stark engagiert und immer wieder Druck gemacht.

Unklar ist leider, wir sich die Förderbescheide auf den von uns favorisierten Neubau des Europagymnasiums auswirken. Vieles spricht für weitere Verzögerungen. Allerdings hoffen wir auf zusätzliche Hilfe durch die neue NRW-Landesregierung aus CDU und FDP, die nach einen guten Start auch die Kommunen stärken wird.

Zur Prioritätenreihung der neuen Wohngebiete in der Stadt Kerpen wird die FDP-Fraktion am Montag, den 21. August ab 18 Uhr im Rathaus einen Zukunftsworkshop “Kerpen 2020″ veranstalten, zu dem wir ganz herzlich einladen.

Die Kerpener FDP freut sich über neue Mitstreiter für die liberale Sache, die nie wichtiger war als heute.

Unterstützen Sie die liberale Stimme:

Im Bundestag durch Ihre Stimme am 24. September und in Kerpen durch Ihren Beitritt bei den Freien Demokraten.

 Beste liberale Grüße

Oliver Niederjohann

Fraktionsvorsitzender im Rat der Kolpingstadt Kerpenoliver 5