Einrichtung Präventionsstelle im Begegnungszentrum / Streetworker

23. Januar 2018, Anträge / Anfragen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Spürck,

die FDP- Liste im Integrationsrat der Kolpingstadt Kerpen bittet Sie, oben genannten Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Integrationsrates am 21.02.2018 zu setzen und zur Abstimmung zu stellen.

Beschlussentwurf:

Der Integrationsrat empfiehlt eine Einrichtung einer Präventionsstelle Drogenkonsum im geplanten Begegnungszentrum an der Maastrichter Straße, sowie einen verstärkten Streetworker-Einsatz, um den zunehmenden Drogenkonsum besser eingrenzen und den Betroffenen von Drogensucht besser helfen zu können. So sollen sich von Drogensucht Betroffene an diese Präventionsstelle wenden können, in der auch Streetworker eingesetzt werden, die Zielgruppen ansprechen und Hilfsmöglichkeiten aufzeigen, sowie in den Jugendzentren Aufklärungsarbeit betreiben und damit Präventionsmöglichkeiten bekannt machen.

Begründung:

Vermehrt berichten viele Bürgerinnen und Bürgern über die Problematik zunehmenden Drogenkonsums in Kerpen. Dabei werden insbesondere vermehrte Polizeieinsätze verlangt, um den Drogenkonsum und seine Begleiterscheinungen, wie auch negativen Auswirkungen auf die betroffenen Familien, besser einzugrenzen.

Der Einsatz von mehr Polizeikräften mag zwar zunächst als schnelle und sichere Lösung erscheinen, doch die Erfahrungen zeigen, dass damit das Problem häufig nicht wirklich bekämpft, sondern meist nur verschoben wird. Wenn die Problematik nachhaltig und effizient angegangen werden soll, müssen auch die Ursachen besser bekämpft werden. Dies geht nur, indem Betroffene Drogensüchtige niedrigschwelliger Hilfsangebote erhalten können.