Unternehmer/innen mit Zuwanderungsgeschichte

23. Januar 2018, Anträge / Anfragen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Spürck,

die FDP- Liste im Integrationsrat der Kolpingstadt Kerpen bittet Sie, o.g. Punkt auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Integrationsrates am 21. Februar 2018 zu nehmen. Die Verwaltung möge dabei Auskunft in vorgenannter Thematik und zu folgenden Fragen nehmen:

  1. Liegen der Verwaltung Statistiken zur Zahl von Unternehmen von Migrantinnen und Migranten vor (Bitte um Aufschlüsselung nach Staatsangehörigkeit und Jahre ab 2014)?
  2. Aus welchen Herkunftsländern stammen die Neugründer/innen von Unternehmen (Bitte um Aufschlüsselung nach Staatsangehörigkeit und Jahre ab 2014)?

Begründung:

Die Gründungsbereitschaft von Migrantinnen und Migranten ist im Vergleich zum Rest der Bevölkerung überdurchschnittlich hoch. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung und schaffen neue Arbeitsplätze auch in Kerpen. Unbestritten ist, dass es ein großes Potential in Sachen Wirtschaftswachstum zu erschließen gilt und man gleichermaßen einen positiven Effekt für die Integration dieser Menschen erwarten darf.

Zur weiteren zielgruppenspezifischen Ausrichtung der Öffentlichkeitsarbeit des Integrationsrates und der Verwaltung und der evtl. Bereitstellung von herkunftssprachlichen Informationsmaterialien ist es von Bedeutung mehr über die genaue Herkunft von Unternehmerinnen und Unternehmern mit Zuwanderungsgeschichte zu wissen.