FDP: Schulweg in Buir muss endlich sicherer werden

21. März 2018, News
Peter Schittkowski

Peter Schittkowski

Die FDP Kerpen regt im Straßenbereich vor dem Gässchen zum Park in Kerpen-Buir einen Fußgängerüberweg an. Dazu stellt sie einen Antrag im nächsten Arbeitskreis Verkehr und macht damit auf die gefährliche Situation aufmerksam, in die gerade Schüler und ältere Menschen beim Überqueren kommen können.

„Der Bereich ist vielbefahren, so dass sich insbesondere für Schulkinder wiederholt gefährliche Situationen ergeben“, sagt Peter Schittkowski, stellvertretender Vorsitzender der FDP Kerpen. „Ein Zebrastreifen würde aus unserer Sicht helfen, die Geschwindigkeit des Autoverkehrs entsprechend zu reduzieren, sowie einen sicheren Übergang der Straße für alle Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.“

Die Verwaltung soll die Umsetzbarkeit dieser Maßnahme prüfen, damit das Unfallrisiko in dieser Höhe möglichst zeitnah abgestellt werden kann. „Vor der Schule gilt zwar ein Tempolimit von 30 km/h, trotzdem sind die Autos zu schnell und unachtsam unterwegs. Ein Fußgängerüberweg kann die Straße im Umfeld der Grundschule sicherer machen“, so Schittkowski.