Aufnahmemodalitäten Stadtjugendring

11. April 2018, Anträge / Anfragen

Sehr geehrte Frau Ausschussvorsitzende Lambertz,

die FDP-Fraktion im Rat der Kolpingstadt Kerpen bittet die Verwaltung, zum kommenden Jugendhilfeausschuss nachfolgende Fragen zu beantworten.

  • Welche Organisationen haben in den letzten 5 Jahren einen Antrag auf Aufnahme im Stadtjugendring beantragt?
  • Wie wurde über diese Aufnahmeanträge entschieden?
  • Sind der Verwaltung die Rechtsgrundlagen und Kriterien bekannt, nach denen Jugendverbände in den Stadtjugendring aufgenommen werden?
  • Nach welchen (Rechts-)Grundlagen und Kriterien wird bei der Abstimmung über die Aufnahmeanträge entschieden?

Begründung:

Die in BDAJ Kerpen organisierten alevitischen Jugendlichen hatten sich zur Aufnahme im Stadtjugendring beworben. Im Rahmen des Aufnahmeverfahrens wurden sie mehrheitlich abgelehnt. Um die Gründe der Entscheidung nachvollziehen zu können, möchten die Mitglieder der FDP-Fraktion weiterführende Informationen über die Hintergründe der Ablehnung erhalten.