Liberale Idee 2018 an TV Germania Manheim 1887 e.V.

19. September 2018, Aktionen, Teaser

Lib Idee 2017 kleinDie Judoabteilung der TV Germania Manheim 1887 e.V. ist die diesjährige Preisträgerin der Liberalen Idee. Überreicht wurde sie nun am vergangenen Freitag, den 14.09.2018, durch den Vorsitzenden des FDP-Stadtverbands Kerpen, Christian Pohlmann. Stellvertretend für den Verein nahmen die Vorsitzende der TV Germania Manheim 1887 e.V., Anja Schiffer und die Judo-Trainerinnen Regine und Eva Jungbluth den Preis entgegen. Ihr Engagement hat die Jury überzeugt und gezeigt, wie schnell und unkompliziert Integration durch ehrenamtliches Engagement im Sport doch gelingen kann.

„Er bietet vielseitige Möglichkeiten, um geflüchteten Menschen in den Alltag zu integrieren und ohne viele Worte kann man sich mit der Sprache des Sports verständigen. Judo eignet sich dabei im besonderen Maße zur Integrationsarbeit, die ein Prozess ist, der uns alle in unserer Gesellschaft angeht und natürlich auch alle im Verein.“ Wie das möglich ist, habe laut Pohlmann die TV Germania Manheim bewiesen, die auf Initiative des Patenkreises Manheim und gemeinsam mit Trudel Zimmer den Kindern von geflüchteten Eltern den Zugang zum Judotraining ermöglicht hat. Und das Angebot, beim Judo-Training mitzumachen, nahmen die Kinder doch sehr gerne an, so dass in der Spitze bis zu 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu verzeichnen waren, zwei Kinder haben sogar eine erfolgreiche Gürtelprüfung bestanden. Trainingsutensilien und Judoanzüge wurden zur Verfügung gestellt und auch kostenlos gewaschen, Beiträge mussten die Eltern nicht zahlen.

„Die anfangs holprige Verständigung mit Händen und Füßen wurde mit zunehmenden Deutschkenntnissen immer einfacher.“ Dabei sei es aber auch wichtig gewesen, Judo-Werte und Prinzipien zu vermitteln. Höflichkeit, Respekt und Wertschätzung wurden auch in den Unterrichtseinheiten thematisiert und erläutert. „Die Integration von Menschen, die geflohen sind, ist überall möglich. Es braucht nur den Willen und gute Ideen“, so Pohlmann.

“Die Liberale Idee” ist eine jährlich ausgesprochene Auszeichnung der FDP Kerpen für Projekte, Initiativen und Aktionen Kerpener Bürger, Vereine oder Firmen, die dem liberalen Gedanken folgen, selbst aktiv werden und so aufzeigen, dass jeder Einzelne in unserer Gesellschaft etwas bewegen kann. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehörten beispielsweise der Sindorfer Kükenclub, das Integrationsprojekt „Kerpen boxt sich durch“ der Kerpener Realschule, die Verleihung des Preises an Karl Barbier, Martin Sagel und Christian Schröer mit seiner Nachbarschaftsinitiative „Auch wir sind Sindorf!” im letzten Jahr.