Berücksichtigung einer Tartanbahn bei einer Neugestaltung des Buirer Tennenplatzes

26. September 2018, Anträge / Anfragen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die FDP-Fraktion im Rat der Kolpingstadt Kerpen bittet Sie, o.g. Punkt auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 04.12.2018 zu setzen und stellt hierzu den nachfolgenden Beschlussentwurf zur Abstimmung.

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss Stadtplanung und Verkehr beschließt im Rahmen einer Neugestaltung des Buirer Tennenplatzes am Blatzheimer Weg, eine entsprechend wettkampffähige Tartanbahn einzuplanen und zu erstellen.

Begründung:

Im Rahmen des verabschiedeten Bebauungsplans des Blatzheimer Wegs in Kerpen-Buir wird für den Fußballverein Borussia Buir eine neue Spielstätte notwendig sein. Hierzu bietet sich der im Umfeld befindliche Aschenplatz an, auf dem zurzeit die Leichtathletikabteilung des TUS Buir 1889 trainiert.

Der TUS Buir 1889 stellt mit ca. 340 Mitgliedern, darunter 110 aktiven Kindern, den größten Leichtathletikverein in Kerpen und ist mit vielen sportlichen Erfolgen, wie beispielsweise mit drei Deutschen Meistern, einem fünffachen Europameister und einem Nordrheinmeister im Jahr 2018,  ein besonderes Beispiel für eine erfolgreiche Vereinsgeschichte, von dem auch die Kolpingstadt Kerpen in der Außenwirkung als Sportstadt profitiert.

Die erfolgreiche Entwicklung als Verein sowie die hohe Akzeptanz in der Bevölkerung sollen beibehalten werden. Eine evtl. Verlegung der Trainingsstätte von Buir in das Kerpener Stadtgebiet würde jedoch die erfolgreiche und gewachsene Vereinsstruktur nicht nur belasten, sondern auch zerstören. Im schlimmsten Fall würde die große Entfernung von Buir nach Kerpen Eltern davon abhalten, ihre Kinder weiterhin im Verein zu halten und so letztendlich zur Auflösung der Leichtathletikabteilung führen.