Spielplätze für Jugendliche: Schaffung/Erneuerung von Skate-Parks, BMX-Fahrstellen, etc.

25. Oktober 2019, Anträge / Anfragen

Sehr geehrte Frau Ausschussvorsitzende Lambertz,

die FDP-Fraktion im Rat der Kolpingstadt Kerpen bittet Sie, o.g. Punkt auf die Tagesordnung des Jugendhilfeausschusses am 28. November 2019 zu nehmen und stellt hierzu nachfolgenden Beschlussvorschlag zur Abstimmung.

Beschlussentwurf:

Die Verwaltung möge prüfen, inwieweit ein Skate-Park sowie eine BMX-Fahrstelle so erneuert bzw. eingerichtet werden können, dass die Jugendlichen sicher und geschützt ihren sozial-gesundheitlich notwendigen Aktivitäten nachgehen können, ohne dass sich die Eltern sich sorgen müssen.

Zudem möge die Verwaltung sich mit RWE in Verbindung setzen und anfragen, ob und inwieweit RWE in der Kolpingstadt Kerpen kostenfreie Skate-Workshops – ähnlich wie in Frechen – anbieten kann?

Begründung:

Jugendliche in Kerpen wünschen sich mehr kostenlose und -günstige Freizeitangebote in allen Kerpenern Stadtteilen. So fehlen in Kerpen insbesondere für ältere Kinder und Jugendliche Spielplätze für ihre Altersklasse, die wenigen, die theoretisch vorhanden sind, können oft nicht genutzt werden. Es existiert beispielsweise ein Skate-Park am Europa-Gymnasium, welcher jedoch nicht nutzbar ist, da seit mehreren Monaten ein Container daneben gestellt ist. Dies Beispiel verdeutlicht, dass bereits jetzt die Bedürfnisse der Jugendlichen nicht ausreichend wahrgenommen werden. Um Jugendliche und ältere Kinder zu animieren, ihre Freizeit sinnvoll und aktiv zu gestalten, ist es notwendig, ihnen angemessene Angebote zu machen. Skate-Parks und BMX-Fahrstellen sowie kostenlose Skate-Workshops wären richtige und wichtige Schritte in diese Richtung.