Hahnenpassage: derzeitiges Konzept noch nicht optimal

FDP setzt sich für eine Überarbeitung und Verbesserung des Planungsvorschlages Hahnenpassage ein

25.02.2021 Meldungen FDP-Fraktion Kerpen

Mit einem einstimmigen Votum haben die Parteimitglieder auf dem Stadtparteitag der FDP Kerpen am 18.02.2021 die konstruktiv-kritische Position der FDP-Ratsfraktion zu der geplanten Neugestaltung der Hahnenpassage bekräftigt.

„Wir freuen uns, dass wir damit für unsere bisher vertretene Linie zu diesem Vorhaben nun auch formal die volle Unterstützung der Kerpener Parteimitglieder haben“, sagt Oliver Niederjohann, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Kerpener Stadtrat.

Die FDP begrüßt grundsätzlich das Vorhaben der Fa. Lidl. Lidl hat ein Konzept für einen Neubau des bestehenden Marktes vorgestellt, welches den Erhalt der Grünflächen und des alten Baumbestands an der Hahnenstraße sowie Flächen für das Eiscafé im Gebäude des Neubaus vorsieht.

Die Kritik der Liberalen richtet sich gegen die Flächenversiegelung und den Flächenverbrauch für ebenerdige Parkplätze, die einen großen Teil der heutigen Hahnenpassage beanspruchen werden. Weiter wird die lediglich eingeschossige Bauweise kritisch gesehen.  Mit dem Neubau des REWE-Marktes in Kerpen-Brüggen wurde erst kürzlich in Kerpen ein Projekt mit mehrgeschossiger Nutzung und zusätzlicher Schaffung von Wohnraum realisiert.

„Die Gestaltung dieser exponierten Fläche in Kerpen Mitte wird das Stadtbild für die nächsten Jahrzehnte prägen. Von einer vielfältigen, flächeneffizienten Nutzung werden positive Impulse für die Wiederbelebung der Kerpener Innenstadt ausgehen. Wir werden uns im Rat und in den Ausschüssen für eine Überarbeitung und Verbesserung des Konzepts einsetzen“, so Niederjohann abschließend.

Oliver Niederjohann

Fraktionsvorsitzender

mehr erfahren