Obstbaum-Sponsoring auf privaten Grundstücken

Antrag zur Sitzung des Umweltausschuss

24.11.2020 Anträge FDP-Fraktion Kerpen

Sehr geehrter Herr Ausschussvorsitzender Abels,

die FDP-Fraktion beantragt, zur kommenden Sitzung des Umweltausschusses den o.g. Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen. Die Verwaltung wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten,

  1. inwieweit ein Obstbaum-Sponsoring, ähnlich dem der Stadt Frechen mit der Aktion „FrechenBAUM“, in Kerpen umgesetzt werden kann,
  2. welche Maßnahmen eingeleitet werden müssen, um ein solches Sponsoring in der Kolpingstadt einzuleiten und
  3. welche Neubaugebiete für eine solche Aktion in Frage kommen.

Begründung:

Die Stadt Frechen hat mit der Aktion „FrechenBAUM“ ein Obstbaum-Sponsoring eingerichtet, bei dem über einen Zeitraum von 10 Jahre verteilt 250 Obstbäume auf privaten Grundstücken gepflanzt werden sollen. Hierfür hat die Stadt ein jährliches finanzielles Kontingent von 6000 Euro zur Verfügung gestellt.  Ziel des Sponsorings, bei dem unterschiedliche, heimische Obstbäume kostenlos an interessierte Bürger und Bürgerinnen ausgegeben werden, ist neben der Förderung der biologischen Vielfalt, die Arterhaltung der einzelnen Obstbaumsorten sowie die Reduzierung von Kohlendioxid und Staub im Stadtgebiet.

Neben dem klimatechnischen Aspekt unterstützt das Obstbaum-Projekt gerade in Neubaugebieten die Ansiedlung heimischer Vogelarten, schafft schattige Räume und wirkt sich günstig auf Lärmemissionen aus. Familien wird die Möglichkeit gegeben über Jahre hinweg frisches Obst aus der eigenen Kultur zu ernten und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz durch Reduzierung von Transportwegen von der Plantage zum Endverbraucher.

Mit Blick auf die aktuelle Haushaltslage der Kolpingstadt könnte ein solches Sponsoring auf Neubaugebiete beschränkt werden um die finanziellen Aufwendungen des Projekts gering zu halten. Bei Nichtausschöpfung des Baumangebotes könnte das Sponsoring auf das ganze Stadtgebiet ausgeweitet bzw. ergänzt werden. In Kerpen entstehen zurzeit gr0ße Neubaugebiete, die für ein solches Projekt in Frage kommen würden.

Rüdiger Schmidt

Sachkundiger Bürger

mehr erfahren