Liberale Idee 2019 an Herrn Augustus Briefs

16.12.2019 Meldungen FDP Kerpen

Augustus Briefs setzt sich seit Jahrzehnten in außergewöhnlichem Maße für die Unterstützung von Menschen mit Behinderung in der gesellschaftlichen Teilhabe ein. In unterschiedlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten hat er auf besondere Weise eindrucksvoll bewiesen, dass Ehrenamt und freiwillige Arbeit für behinderte Menschen Sinn und Freude machen kann. Doch er hat auch gezeigt, dass die Sache auch andersherum funktioniert: Menschen mit Behinderung setzen sich aktiv ein- zum Beispiel für ältere Menschen, Geflüchtete oder im Sport. Denn sich engagieren heißt, so mitten in der Gesellschaft zu sein. Für seine Verdienste wurde er nun vom FDP-Stadtverband Kerpen im Rahmen der Sitzung des Behindertenbeirats im Kerpener Rathaus mit der „Liberalen Idee 2019“ geehrt.

„Unser diesjähriger Preisträger ist ein Paradebeispiel ehrenamtlichen Engagements für das Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap“, lobt ihn der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Christian Pohlmann im Rahmen der Preisverleihung. „Er hat sich in beispielgebender Weise für das Gemeinwohl engagiert. Dafür möchte ich ihm sehr herzlich danken und freue mich, die Auszeichnung überreichen zu können.“ Völlig verdient, denn sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ist einfach unglaublich: Seit mehreren Jahren setzt der Buirer Preisträger sein fachliches Wissen insbesondere als Vorsitzender des Kerpener Behindertenbeirats ein. In diesem Amt begleitet, gestaltet und organisiert Briefs seit mittlerweile 9 Jahren gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern beispielsweise die sogenannte Stadtranderholung für Menschen mit Behinderung. Darüber hinaus zeigt er großartigen Einsatz als Vorsitzender der Behinderten Sportgemeinschaft Kerpen-Sindorf e.V., deren oberstes Ziel des Vorstandes unter Vorsitz von Augustus Brief nach eigenen Angaben ist, behinderte und nicht behinderte Menschen zusammenzubringen, Barrieren zu überwinden und Vorteile abzubauen. So sollen dadurch Verständnis füreinander geweckt und zwischenmenschliche Kontakte im Verein gepflegt werden. Diesen Gedanken, dass der Sport Menschen mit Behinderung eine Möglichkeit bietet, sich sozial zu integrieren, setzt er auch in Gremien auf Kreisebene engagiert fort, wie z.B. im erweiterten Vorstand des Kreissportbunds im Bereich des Behindertensports. „Umrundet wird dieses umfangreiche Engagement mit seinem musikalischen Talent im Chor der Singgemeinschaft Buir, deren Vorsitzender er ebenfalls ist“, so Pohlmann.

„Die Liberale Idee“ ist eine jährlich ausgesprochene Auszeichnung der FDP Kerpen für Projekte, Initiativen und Aktionen Kerpener Bürgerinnen und Bürger, Vereine oder Firmen, die dem liberalen Gedanken folgen, selbst aktiv zu werden und so aufzuzeigen, dass jeder Einzelne in unserer Gesellschaft etwas bewegen kann. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehörte beispielsweise der Sindorfer Kükenclub, die Teestube Lichtblick, das Integrationsprojekt „Kerpen boxt sich durch“ der Kerpener Realschule, Karl Barbier, Martin Sagel, Christian Schröer mit seiner Nachbarschaftsinitiative „Auch wir sind Sindorf!“ und die Judoabteilung der TV Germania Manheim 1887 e.V. im letzten Jahr.

Christian Pohlmann

SV-Vorsitzender, sachkundiger Bürger

mehr erfahren