FDP-Fraktion bemängelt Sparwillen der Verwaltung

Niederjohann: „Chance verpasst, ein positives Zeichen zu setzen.“

20.11.2020 Meldungen FDP-Fraktion Kerpen

Die Stadt Kerpen befindet sich im Haushaltssicherungskonzept und es sieht auch weiterhin nicht gut aus für die kommunalen Kassen. Trotzdem lässt die Verwaltung wichtige Möglichkeiten, Sparwillen zu demonstrieren, liegen:

Stellvertretende Bürgermeister haben die Aufgabe, den Bürgermeister bei repräsentativen Terminen zu vertreten. Doch seit Beginn der Coronabeschränkungen finden diese zurzeit kaum noch statt. Deswegen hat die FDP-Fraktion appelliert, dass die stellvertretenden Bürgermeister ihre Ämter bis zum Ende der Pandemie ruhen lassen. Leider fand dieser Appell kein Gehör.

Oliver Niederjohann, Fraktionsvorsitzender der Kerpener Liberalen stellt fest: „Wir bedauern, dass man unserer Anregung nicht nachkommen wollte. Stellvertretende Bürgermeister haben derzeit keine Aufgaben und Kerpen könnte deswegen auf sie verzichten. Wir hätten es zudem begrüßt, wenn CDU, SPD oder Grüne auch eine weibliche stv. Bürgermeisterin nominiert hätten.“

 

Oliver Niederjohann

Fraktionsvorsitzender

mehr erfahren