FDP lobt Ausnahmeregelung im Rhein-Erft-Kreis

Offenhalten durch Freitesten‘ wurde durch vorausschauendes Handeln von Verwaltungen, ÄrztInnen und ApothekerInnen möglich.

30.03.2021 Meldungen FDP-Fraktion Kerpen

Pressemittelung von neun FDP-Fraktionen im Rhein-Erft-Kreis1

Die neuen Coronaschutz-Regeln des Landes ermöglichen ein Offenhalten von Geschäften, wie es von der FDP im Rhein-Erft-Kreis Anfang der Woche gefordert wurde. Das schnelle Handeln von Verwaltungen, ÄrztInnen und Apotheken sowie Betreiber der Testzentren wird von der FDP im Kreis ausdrücklich gelobt. Der Kreis, der die 7-Tage-Inzidenz von 100 nunmehr seit einer Woche überschritten hat, darf mit der sogenannten „Test-Option“ den Einzelhandel auch weiterhin offenhalten. Möglich wird dies, indem ein zusätzlicher Infektionsschutz durch den zwingenden Nachweis eines negativen, maximal 24-Stunden alten Coronatest erfolgt. Voraussetzung für diese Ausnahmegenehmigung des Landes war, dass im Kreisgebiet ausreichend Teststellen und -kapazitäten verfügbar sind.

„Wir sind hoch erfreut, dass uns das hier im Kreis gelungen ist. Dies konnte hier im Rhein-Erft-Kreis erreicht werden, weil mehr als 120 Apotheken und Arztpraxen ein Testangebot innerhalb von kürzester Zeit eingerichtet haben und nun damit die großen Testzentren der zehn Städte ergänzen. Kurz gesagt: Die zusätzlichen Freiheiten sind dem Engagement der Gesellschaft hier im Kreis zu verdanken“, so Dr. Christian Pohlmann, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rhein-Erft-Kreis.

Die FDP setzt sich seit Wochen für den Ausbau der Testkapazitäten ein. „Mit Erfolg“, betont Alfred Friedrich, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Bergheim. „Wir hatten bereits vor vier Wochen in Bergheim ein Testzentrum gefordert. Die Bergheimer Verwaltung und einige Engagierte haben das binnen weniger Tage hinbekommen. Wenn wir deutschlandweit auch so schnell und effizient handeln würden, könnten wir deutlich schneller zur Normalität zurückkehren.“

„Wir schaffen nun mehr Freiheit auf demselben Weg, wie es im Profisport und der Politik seit Monaten schon eingesetzt wird. Es zeigt, dass nicht jede Fallzahlsteigerung ausschließlich mit Lockdown beantwortet werden muss“, so Max Zöller, Vorsitzender der FDP-Fraktion in Wesseling.

1FDP-Fraktionen: Bedburg, Bergheim, Brühl, Elsdorf, Frechen, Kerpen, Pulheim, Wesseling und Rhein-Erft-Kreis

Oliver Niederjohann

Fraktionsvorsitzender

mehr erfahren

Dr. Christian Pohlmann

sachkundiger Bürger

mehr erfahren