Übergangsweises Halteverbot Sandweg zwischen Villestraße und Glück-Auf-Straße

Antrag zum Arbeitskreis Verkehrsplanung und Verkehrssicherheit

15.07.2021 Anträge FDP-Fraktion Kerpen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Spürck,

die FDP-Fraktion im Rat der Kolpingstadt Kerpen bittet, o.g. Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen und stellt hierzu nachfolgenden Beschlussvorschlag zur Abstimmung vor:

Beschlussvorschlag:

Auf dem Sandweg zwischen Villestraße und Glück-Auf-Straße wird eine Halteverbotszone eingerichtet. Das Halteverbot soll bestehen bleiben, bis in diesem Bereich ein Rad-/Gehweg errichtet ist.

Begründung:

Im Sandweg gibt es zwischen Villestraße und Glück-Auf-Straße derzeit keinen Gehweg, der aber hoffentlich nach Abschluss der Arbeiten an den Neubauten angelegt werden soll. Er ist aber bereits heute ein Kita-Weg für viele Kinder, die den Fröbel-Kindergarten Quellenpark besuchen. Zwischen Villestaße und Glück-Auf-Straße sind sie gezwungen, mit dem Fahrrad oder zu Fuß die Fahrbahn zu benutzten und dabei um geparkte Autos herumzugehen bzw. zu fahren.

Die hierdurch entstehenden Gefahrensituationen für unsere Kleinsten können durch ein Halteverbot entschärft werden.

Oliver Niederjohann

Fraktionsvorsitzender

mehr erfahren